Das Duo

Gitta Schäfer und Markus Proske zeigen mit ihrem Duo, welche Ausdrucksvielfalt und stilistische Bandbreite in diesem intimen Kontext möglich ist. Die Reduzierung auf Saxophon als klassisches Melodieinstrument und Bass als typischer Bestandteil einer Rhythmusgruppe eröffnet nicht nur neue Klang-Räume und spielerische Möglichkeiten, sondern erlaubt auch den Zuhörern ein unmittelbares Erleben des musikalischen Dialogs, der Zwiesprache zweier Musikerpersönlichkeiten.

Aus dem Wunsch nach akustischen Freiräumen entstand ein Konzertprogramm, das sowohl eigene musikalische Schätze als auch Interpretationen von Folk-, Pop- und Jazz-Songs enthält. Zudem komponierten und arrangierten die beiden Musik zu verschiedenen Stummfilmen aus den 1910/20er Jahren. Aufgrund der minimalistischen Duobesetzung gewinnen die Stücke noch an Intensität, entstehen authentische und feinsinnige Klangwelten. Mit diesem Repertoire treten SchäferProske auf Festivals, Kleinkunstbühnen und in Clubs auf.

Daneben pflegt das Duo auch ein Unterhaltungsprogramm mit einer vielfältigen Auswahl an Songs: von Bossa Nova-Kompositionen wie 'Desafinado', über alte Jazz-Standards im Stile von 'Moon River' oder 'Lullaby of Birdland' bis hin zu Pop/Rock-Klassikern wie 'Englishman in New York' oder 'Fix you'. Durch die ungewöhnlichen Besetzung erreichen die gecoverten Songs eine authentische Qualität bei gleichzeitig hohem Wiedererkennungswert und tragen dezent zu einer stimmungsvollen und belebenden Atmosphäre einer Veranstaltung bei. SchäferProske bieten damit anspruchsvolle Unterhaltungs- und Hintergrundmusik bei Vernissagen, Stadt- und Betriebsfesten, Messen sowie für diverse private Anlässe.